Der Regenbogen macht die große Flatter

Es ist schon zu einem jährlichen Ritual geworden: Im Frühjahr machen die zukünftigen Schulanfänger die große „Flatter“. Sie fahren für drei Tage nach Heiligenkirchen in die Nähe von Detmold. In einem Tagungshaus der evangelischen Kirche übernachten die Kinder mit ihren Erzieherinnen und Erziehern für zwei Nächte.

Es ist ein großes Regenbogen-Abenteuer. Beim Abschied am Bahnhof fließen einige Tränen nicht so sehr bei den Kindern, sondern vor allem auch bei den Eltern, die sich von ihren Kindern verabschieden. Sie sehen große Kinder, die sich stolz über ihren Mut auf den Weg in eine spannende Zeit begeben. Die Stimmung in dem Tageshaus ähnelt einem Freizeitjugendcamp. Selbstbestimmt verbringen die Kinder ihren Tag mit ihren Freunden und Freundinnen, spielen am Bachlauf, machen Süßigkeiten-Partys in den Zimmern, spielen im Gemeinschaftsraum Mensch-ärgere-dich-nicht oder sitzen einfach vor dem Haus in der Sonne. Das Wetter meint es gut mit dem Regenbogen. Der zweite Tag im Freilichtmuseum bringt viel Sonne und erst auf dem Heimweg werden alle bis auf die Knochen nass. Das stört bei dem warmen Wetter aber niemanden. Die Busfahrt über fünf Stationen wird auch für die anderen Fahrgäste zu einem Erlebnis. Das absolute Highlight für die Kinder sind aber die fünf Euro Taschengeld. Der Gang in den naheliegenden Supermarkt wird zum täglichen Ritual. Die sehr netten Verkäuferinnen haben große Geduld, den Kindern immer wieder Preise und zur Verfügung stehendes Geld ins Verhältnis zu setzen. Über drei Tage wird jeder Cent ausgenutzt. Geldmünzen werden zusammengelegt, um noch Tüten von Süßigkeiten bekommen zu können.

Auf dem Rückweg im Bus schlafen die Kinder ein. Sie sind müde von den ganzen Erlebnissen. Die Eltern nehmen deutlich gewachsene Kinder in Empfang, die selbstbewusst und stolz von ihren Abenteuern berichten.

Regenbogen Laternen erhellen den Himmel

Bei Anbruch der Dunkelheit haben sich zahlreiche Regenbogenkinder mit ihren Eltern auf dem Parkplatz am Freibad in Salzkotten und auf dem Hof der Wald- und Wiesen-KiTa in Thüle getroffen. Die Kinder fieberten dem tollen Ereignis schon seit Tagen entgegen und waren ganz aufgeregt. In den Gruppen wurden viele schöne Laternen gebastelt: Fledermäuse, Hexenbesen, Einhörner und viele mehr…

In Salzkotten startete der Laternenumzug mit musikalischer Begleitung und viel Gesang. Die Kinder und natürlich auch die Eltern sangen zu Beginn den Klassiker „Ich geh mit meiner Laterne" – und das taten wir dann auch. Gemeinsam gingen wir vom Freibad aus in Richtung KiTa. Zwischendurch gab es dann noch zwei Verschnaufpausen, um weitere Lieder zu singen. So ertönten „Milli und Molli beim Laternenfest" und „Durch die Straßen auf und nieder". Vor allem die Kinder zeigten freudig und stolz ihre Textsicherheit. Beim Eintreffen in der Regenbogen KiTa wurde das letzte Lied „Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind" angestimmt. Im Anschluss führten die Vorschulkinder, genannt Ellis, die Geschichte von St. Martin und dem Bettler vor. Dabei begleiteten sie die Aufführung mit verschiedenen Musikinstrumenten wie Triangeln, Kokosnüsse und Schellen.

In Thüle ging es furchtlos durch den dämmernden Wald. Wie gut, dass die Laternen so hell leuchteten. Nach dem Lichtergang zeigten die Ellis den anderen Kindern und den Erwachsenen noch ihre Bilderausstellung zum Thema „Teilen“.

Zu guter Letzt wurden in Salzkotten Martinsbrezeln an alle Kinder verteilt und es gab warmen Punsch und Kakao, um sich bei den frischen Herbsttemperaturen aufzuwärmen. In Thüle setzte man sich gemütlich ans Lagerfeuer und schaute fasziniert den Flammen zu. In lockerer Atmosphäre verweilten die Kinder und Eltern noch bis es an der Zeit war, die müden Laternenträger nach Hause zu bringen.

Regenbogen Wald und Wiesen KiTa feiert zehnjähriges / 10-jähriges Bestehen

Aus den regelmäßigen Regenbogen Waldprojekten entstand vor zehn Jahren die Idee zu einer Wald und Wiesen KiTa. Bei Wind und Wetter, bei Sonne und Regen können die Kinder mit ihren Erzieherinnen und Erziehern das ganze Jahr über im Freien die Natur und die Umgebung entdecken. Die Jüngsten schaffen sich aus einfachen Gegenständen wie Tannenzapfen, Steinen und Stöcken ihre eigenen Spielsachen selber.
Nach längerem Suchen ist in Thüle in dem Elternhaus von Familie Sonntag ein Ort gefunden worden. Die erste Zeit im Wald war ein Abenteuer: Die großen weißen Zelte vom Kreisjugendamt waren nicht nur Schutzräume, sondern auch spannende Spielorte für die Kinder.
Mittlerweile ist der alte Bauernhof mit Schlafräumen, sanitären Anlagen und Küche umgebaut. In den Wäldern vom Baron von und zu Brenken haben sich die Kinder ihre Spielorte eingerichtet. Der Zauber der natürlichen Umgebung ist geblieben und Besucher sind immer wieder fasziniert von dem lichten Wald, dem Bachlauf und den blühenden Wiesen.
Jetzt wird im Wald der zehnjährige Geburtstag gefeiert. Am Freitag den 28.06.2019 ab 15 Uhr sind die Gäste geladen. Der Regenbogen freut sich, die Wegbegleiter, die Unterstützer und auch die ehemaligen Wald Kinder begrüßen zu können. In den letzten Wochen sind entsprechende Einladungen in der Hoffnung verschickt worden, alle zu erreichen.
Bei hoffentlich gutem Wetter besteht die Möglichkeit, sich gegenseitig die vielen Regenbogengeschichten zu erzählen, die dann in einem Geschichtenbuch „Die alte Linde erzählt“ zusammengefasst werden. So kann jedes Wald und Wiesen Kind seine Spuren hinterlassen.

 

KiTa-Leben

 

Termine

Keine Termine
 

Tagesessen

Donnerstag, 29. Aug. 2019
Hauptspeise: Möhren-Kartoffelbrei mit Wiener-Würstchen Nachspeise: Obst
Mittwoch, 28. Aug. 2019
Hauptspeise: Eierfrikassee mit Reis & Salat Nachspeise: Joghurt mit Apfel & Banane
Montag, 26. Aug. 2019
Hauptspeise: Nudel-Hackfleisch-Gratin & griechischer Salat Nachspeise: Rhabarberkompott & Vanilliesauce
Montag, 26. Aug. 2019
Hauptspeise: Käsesuppe Nachspeise: Grießbrei
Freitag, 23. Aug. 2019
Hauptspeise: Nudel mit Kräutersauce & Gurkensticks Nachspeise: Obst
Donnerstag, 22. Aug. 2019
Hauptspeise: Schinkennudelauflauf Nachspeise: Obst
Mittwoch, 21. Aug. 2019
Hauptspeise: Kartoffeln & Sommergemüse Nachspeise: Götterspeise & Vanillesauce
Loading ...